Dienstag, 4. Dezember 2012

Interview mit Brigitte Scherr (HobbitCon)

Ich habe zu "Der Hobbit" ein Interview mit Brigitte Scherr geführt. Jetzt fragen sich sicher einige: Wer ist diese Frau und was hat sie mit "Der Hobbit" zu tun. Meine Idee war es so viele Leute, wie möglich, die Etwas mit "Der Hobbit" zu tun haben zu interviewen. Also auch die Veranstalter der "RingCon" oder demnächst auch der "HobbitCon"! Brigitte Scherr ist die Pressesprecherin, also habe ich ihr meine Fragen gestellt:


1. Seid ihr eigentlich alle "Hobbit"-Fans?
Wir sind alle Tolkien-, Herr der Ringe- und Hobbit-Fans. 
Ohne Fan zu sein könnten wir nie soviel Energie und Herzblut in unsere
Veranstaltungen stecken. Auch gehört unserer Meinung nach Fachwissen dazu,
um genau die Sachen anzubieten, die dann auch die Fans ansprechen. 
Das geht von unseren Veranstaltungen wie die RingCon, There and back again
bis zu Merchandise, allen voran die tollen exklusiven Sachen von Weta, die
wir in unserem Shop http://www.goblinshop.de/ anbieten. 

2. Wie seid ihr dazu gekommen so Etwas zu veranstalten?
Die erste RingCon wurde 2002 durch den riesigen Erfolg des ersten Herr der
Ringe Films "Die Gefährten" ins Leben gerufen - in Zusammenarbeiten mit der
DTG und HDRF (Deutsche Tolkien Gesellschaft und Herr-der-Ringe-Film.de). Da
wir selbst große Fans der Bücher und Filme sind, war es uns natürlich eine
Herzensangelegenheit, hier den deutschen und europäischen Fans etwas
derartiges zu bieten: Die Schauspieler der Filme nach Deutschland zu holen
und drei Tage Mittelerde zu feiern. 


3. Sind die Schauspieler immer freundlich und antworten schnell oder ist es
bei manchen Etwas schwieriger?
Die meisten unserer Stargäste haben Bühnenerfahrung und kommen mit den
Fragen etc. super zurecht. Sie genießen auch den Kontakt zu den Fans, den
sie in den Fotosessions und Autogrammstunden haben. 
Und da wir mit Mark Ferguson einen großartigen Master of Ceremonie haben,
ist es aber auch für etwas schüchterne Stargäste kein Problem, auf der Bühne
zu sein, da Mark dann immer zur Unterstützung mit dabei ist. 
Mir persönlich ist jetzt kein Schauspieler bekannt, dem es bei uns nicht
gefallen hat. Alle loben unsere Conventions und würden am liebsten immer
sofort wiederkommen. Das bezieht sich jetzt nicht auf das, was sie auf der
Bühne zu den Fans sagen, sondern darauf, was sie privat und abseits der
Bühne sagen. 

4. Welche weiteren Darsteller aus "Der Hobbit" werden wahrscheinlich noch
kommen?
Natürlich sind wir noch in Verhandlung mit weiteren Schauspielern. Da laufen
einige Anfragen. Bitte hab Verständnis dafür, dass ich hier keine Namen
nennen kann und darf. So etwas würde nur falsche Hoffnungen wecken, denn
nicht immer enden Verhandlungen mit Zusagen. Behalte einfach die Website der
RingCon, unsere Facebook- und Twitter-Seite (facebook.com/RingCon und
twitter.com/ringcon) im Auge, dort werden weitere Stargastankündigen sofort
gepostet. 

5. Gucken Sie sich "Der Hobbit" gleich am Premierentag im Kino an?
Ich habe Kinokarten für Freitag, den 14.12. gekauft. Ich gehe ins Cinema
München, da ich den Film erstmal im Original und nicht synchronisiert sehen
möchte. Ich freue mich riesig auf den Film und kann es kaum noch erwarten. 

Und ganz besonders freue ich mich natürlich darauf, Ende März bei "There and
back again" (www.ringcon.de) die Darsteller des Hobbit dann in Person zu
treffen. Das wird wieder einer der ganz besonderen Momente im Leben. 



Wer mehr über die "HobbitCon" erfahren möchte, klickt einfach hier!

Keine Kommentare:

Kommentar posten