Donnerstag, 13. Dezember 2012

"Der Hobbit"-Mein erster (positiver) Eindruck

Hallo!
Ich war gestern im Kino und habe mir den neuen Film "Der Hobbit" angeguckt. jetzt kommt erst einmal eine Kurz-Rezension, weil ich heute nicht so viel Zeit habe.

Als Erstes waren natürlich alle total gespannt, wie denn HFR (48 statt 24 Bilder pro Sekunde) werden würde, also waren alle im Kino total aufgeregt, als es hieß: "Setzten Sie jetzt Ihre 3D-Brillen auf!". Dann kamen die ersten Trailer in 3D und...tja...das 3D funktionierte nicht...Man sah alles so, wie ohne Brille, weshalb ich sehr beunruhigt war, doch als der Film dann angefangen hat, hat alles funktioniert und ich muss wirklich sagen: HFR ist das genialste, was ich je gesehen habe. Gestochen scharfe Bilder, selbst auf der größten Cinemaxx-Leinwand Deutschlands. Es sah alles unglaublich real aus-selbst die Warge. Das zweite, was ich unglaublich gut fand, war der Anfang. Er ist einmal sehr Actionreich durch die Rückblicke mit Smaug und dann aber auch noch sehr ruhig, indem er auch sehr starken Bezug auf "Herr der Ringe" und das Buch "Der Hobbit" nimmt, was ich unglaublich gut fand. Den Rest fasse ich einmal kurz zusammen: Tolle Darsteller, wobei Bilbo und Gollum sehr hervorzuheben sind und ein unglaubliches Feeling. Außerdem tolle Kulissen und witzige Szenen.

Mit Abstand der beste Film dieses Jahres!!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten