Freitag, 30. November 2012

Interview mit Cathlen Gawlich

Heute gibt es ein Interview mit der Hörbuchsprecherin von "Grischa-Goldene Flammen", Cathlen Gawlich:


1. Wie lange und wie hast Du Dich auf das Hörbuch vorbereitet?
Ich habe innerhalb von zwei Wochen das Hörbuch " Grischa" zwei,  drei mal gelesen. Beim ersten Mal leise für mich und informativ, beim zweiten Mal habe ich mir Betonungen, Zusammenhänge oder Stolperstellen markiert und beim dritten Mal habe ich es zu Hause laut gelesen. 
2. Wer ist Deine Lieblingsfigur aus "Grischa-Goldene Flammen"?
Meine Lieblingsfigur ist natürlich Alina - es macht am meisten Spaß, wenn man sich mit der Hauptfigur identifizieren kann! ;-) 
3. Freust Du Dich auf den geplanten Kinofilm?
Von einem Kinofilm weiß ich jetzt erst von dir - der muss ja herrlich pompös werden! Auf jeden Fall gucke ich mir den dann an (die Landschaften, die Garderobe, die Feinde - das ist ja doch alles sehr genau beschrieben, das muss fantastisch werden) 
4. Wer war für Dich am schwierigsten zu sprechen?
Am schwierigsten war der Dunkle für mich zu sprechen weil: sehr tief, eigentlich böse und doch faszinierend, anziehend, geheimnisvoll und reizend - das war eine ganz schöne Gratwanderung 
5. Hast Du die Autorin schon getroffen?
Nein, die Autorin und ich, wir kennen uns noch nicht 
6. Was magst du an "Grischa-Goldene Flammen" am Liebsten?
Ich mag Alinas Entwicklung - ich war früher auch sehr unsicher und habe mit der Zeit meine Stärken erkannt, mich entwickelt, an mich zu Glauben gelernt. Ich fühlte mich oft als Außenseiter, besonders als meine Familie mit mir von der Stadt auf's Dorf gezogen war und diese Dorfgemeinschaftshaus mich nicht "reinlassen" wollte. Trotzdem lebe ich heute in Berlin und arbeite in meinem Traumberuf als Schauspielerin, wie ich es mir in meinem tiefsten Inneren immer gewünscht habe. Ich spiele Theater, synchronisiere, wirke bei Hörspielen mit und darf Euch mit Hörbüchern in meinen Bann ziehen... 

Keine Kommentare:

Kommentar posten