Sonntag, 19. Mai 2013

Vorstellung der "Loewe-Jubiläumsedition" mit meinen Kommentaren

Nun geht es weiter mit der Jubiläumsaktion vom "Loewe Verlag". Wer sich die Inhaltsangaben der Bücher durchlesen möchte, klickt einfach hier. Zum 150-jährigen Jubiläum des Loewe-Verlags erscheint nämlich eine limitierte Sonderedition mit 10 Büchern aus dem Loewe Verlag, die sehr bekannt und erfolgreich sind bzw. waren. Zu jedem Buch werde ich jetzt hier meine Meinung schreiben.

Erebos-Ja, das ist wohl das Buch, das eigentlich nie schlecht bewertet wurde und das auch zu Recht. Denn es ist einfach Etwas total neues auf dem Buchmarkt gewesen und damit wirklich etwas Besonderes. Viele wurden neugierig und schon bald war das Buch überall-in den Buchhandlungen ganz vorne und im Internet in allen Foren. Man wird wirklich hineingesogen in die Geschichte und auch,wenn man vorher nicht so viel gelesen hat, ist dieses Buch für wirklich jeden (ob Junge oder Mädchen) ab 12 Jahren gut.

Hier kommt Lola-Jetzt muss ich gestehen, dass ich den Kinofilm "Hier kommt Lola" gesehen habe und den wirklich ziemlich nett fand. Besonders den Gastauftritt von der Autorin Isabel Abedi und danach hab eich sogar ein wenig in das Buch reingelesen und es ist wirklich einfach und gut geschrieben. Man hat schnell die ersten Seiten durch und auch die Geschichte ist wirklich originell. Das heißt für alle großen Geschwister: Lest es euren kleinen Schwestern oder Brüdern vor!

Das magische Baumhaus-Das Buch bzw. die Buchreihe ist auch für mich etwas sehr besonderes, denn sie war mein Einstieg in die Bücherwelt. Die erste Reihe, die ich so mit 7 gelesen habe und immer wenn ich in Berlin meine Tante besucht habe, sind wir in die nächste Buchhandlung gegangen und ich habe mir einen neuen Band gekauft (oder mit viel Überzeugungskraft geschenkt bekommen). Für kleinere Kinder sind die Bücher besonders schön, weil sie so einfach zu  lesen sind, denn der Inhalt ist nicht sehr komplex und die Schrift ist auch sehr groß. Außerdem sind die Bilder in dem Buch ganz nett gemacht. Für ältere ist das Buch auch sehr toll, weil man seinen Kindern in gut einer Dreiviertel Stunde ein ganzes Buch vorlesen kann.

Käpten Knitterbart-Oh Gott, jetzt wird es peinlich. Ich habe so gut wie alle Bücher von Cornelia Funke und vergöttere ihre Schreibweise und ihre tollen Bilder, aber das Buch habe ich noch nicht gelesen, dass heißt wohl, dass es dringend Zeit wird. Spätestens jetzt.


Die schönsten Leselöwen-Geschichten-Hierzu muss ich, glaube ich nicht viel sagen. Für kleine Kinder sicher interessant (die ganze Leselöwen-Reihe), aber für mich ist das wahrscheinlich nicht mehr so spannend. Mal sehen, was meine Schwester davon so hält.

Skulduggery Pleasant-Der Gentleman mit der Feuerhand-Das ist wohl das verrückteste Buch, dass es für Jugendliche gibt. Das Lustige ist aber, dass der Autor ebenso verrückt ist. Es ist also immer lustig eine Lesung mit ihm zu besuchen. Zu dem Buch direkt muss ich sagen, dass wirklich alles stimmt: Das Cover, das unglaublich gut gezeichnet wurde und vor allen Dingen der Inhalt. Es ist spannend und dennoch entsteht eine gewisse Komik, schon wegen der Tatsache, dass das Skelett auf der guten Seite ist. Dazu noch ein paar coole Sprüche, eine junge Heldin, ein bisschen Sherlock Holmes-Krimi und ein paar Horror-Elemente und eines der tollsten Bücher für alle Jungs und Mädchen ab 12 Jahren ist geschaffen.

Hugos geniale Welt-Das Buch scheint ein wenig nach Gregs Tagebuch auszusehen, aber wie Jennifer Benkau schon einmal gesagt hat: "Lieber auf einen Zug aufspringen, als auf dem Bahnhof stehen zu bleiben. Die Autorin wirkte jedenfalls sehr nett auf der Buchmesse, also werde ich dem Buch wohl eine Chance geben. Zudem war zum Beispiel "Coolman und ich" aus dem Oetinger Verlag ein irre gutes Buch, obwohl es zu erst, wie eine Greggs-Tagebuch Nachmache aussah.

Die Wellenläufer-Kai Meyer hat einfach diesen besonderen Schreibstil. Egal was er schreibt, man mag es einfach lesen, selbst wenn die Story nicht so gut ist oder einen das Genre nicht so interessiert. Bei diesem Buch muss ich aber gestehen, dass ich es noch gar nicht gelesen habe, obwohl es schon in meinem Bücherregal steht und dort auf mich wartet. Übrigens habe ich die Version mit dem Cover von Dirk Steinhöfel, dass mir um ehrlich zu sein deutlich besser gefällt, als das hier! Naja, aber was ist schon eine unvollständige Jubiläumsedition?

Die Vampirschwestern-Eine Reihe für alle Fans von "Lola", die noch dazu Fantasy haben wollen, so schätze ich "Die Vampirschwestern" ein. Auch dieses Buch bzw. Teile der Reihe wurde verfilmt und der Trailer hat mir sogar ganz gut gefallen. Auch dieses Buch werde ich dann wahrscheinlich meiner Schwester vorlesen und bin schon gespannt, ob das Buch lustig ist, oder sich selbst sehr ernst nimmt...

Keine Kommentare:

Kommentar posten