Montag, 24. Februar 2014

Montagsfrage

Nach einer laaaaaaangen Pause geht es nun wieder weiter auf meinem Blog und zwar mit der Montagsfrage. Die lautet:
Vielen Dank an Nina für die tolle Aktion! Schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei!!!
Hat dir ein Buch schon mal solche Angst gemacht, dass du es abgebrochen hast? 

Ich muss da ehrlich zugeben, dass ich doch ein sehr unerschrockener Leser bin. Wenn mich etwas wirklich sehr verstört, dann nehme ich auch mal für kurze Zeit Abstand von dem Buch oder lese als Ausgleich etwas lustiges danach, aber abgebrochen habe ich ein Buch noch nie aus Angst. Im Gegensatz zu einem Horrorfilm ist ein spannendes Buch aber auch nicht so "überraschend", also man erschrickt sich nicht beim Lesen und außerdem kann man es auch einfach Mal zur Seite legen und später weiterlesen, wenn man sich wieder beruhigt hat.
Manchmal mache ich mir Gedanken nach dem Lesen und stelle mir vor, ich wäre in der Situation des Buchcharakters und dann kriege ich schon ein bisschen Angst (war bei "Noah" von Sebastian Fitzek gerade so). Aber irgendwie ist das ja auch ein Reiz weiter zu lesen, wenn ein Buch einen so weit bewegt.

Wie sieht es denn bei euch aus? Kriegt ihr auch mal Angst beim Lesen und legt ihr das Buch dann vielleicht sogar weg?

Keine Kommentare:

Kommentar posten