Montag, 4. März 2013

Interview mit Katja Brandis zu "Und keiner wird dich kennen"

Heute starte ich mit meiner 4-Tage Aktion zu "Und keiner wird dich kennen" von Katja Brandis!

Den Anfang macht ein kleines Interview zum Buch mit der Autorin!

1. Gibt es eine Stelle, bei der es besonders schwer war sie zu schreiben?

Bei diesem Roman fiel mir der Showdown etwas schwer, und ich habe ihn nach dem Feedback der Testleser und meines Lektors nochmal deutlich geändert und ausgebaut.

2. Ist es dir eigentlich schon Mal passiert, dass du eine Person, die du kennst in ein Buch eingebaut hast und das erst später gemerkt hast?

Für meine Figuren bediene ich mich ziemlich oft bei Personen, die ich kenne - allerdings verwende ich meist nur einzelne Eigenschaften. Manchmal habe ich jedoch eine vollständige reale Person im Hinterkopf, zum Beispiel war das Vorbild für Lilly aus "Gepardensommer" ein Mädchen aus einem meiner Schreibworkshops. Sie fand es sehr lustig, als ich es ihr nachher erzählt habe.

3. Wie bist du eigentlich auf den Namen Katja Brandis gekommen und warum schreibst du überhaupt unter einem Pseudonym?

Ich schreibe unter Pseudonym, weil sich z.B. Sachbücher und Jugendbücher nicht so gut vereinbaren lassen. Deshalb trenne ich dieses Bereiche durch einen unterschiedlichen Namen. Du würdest schließlich auch kein Sachbuch von einer Fantasyautorin lesen wollen, oder? Und umgekehrt! Benannt habe ich mich nach meinem früheren Lieblingsautor Mark Brandis (und das "Katja" gefiel mir einfach).


Keine Kommentare:

Kommentar posten