Samstag, 12. September 2015

Rezension zu "Die Auserwählten - In der Brandwüste"

Das Cover
Das englische Cover passt meiner Meinung nach besser zu dem Buch als das deutsche, aber ich bin finde auch die englischen Titel besser, weshalb ich das Buch natürlich auch wieder auf Englisch gelesen habe.


Der Inhalt
Der zweite Band schließt nahtlos an den ersten an, doch anstelle der erhofften Flucht erwartet die Überlebenden aus dem Labyrinth nun ein weiterer Test, begleitet von Psycho-Spielchen, hinter denen WICKED steckt. Es geht durch ein Ödland, einige Tode sind zu verzeichnen und der Autor behält die Spannung des ersten Bandes, denn viele Fragen sind noch unbeantwortet. Und am Ende, nun, da gibt es natürlich wieder einen Cliffhanger.


Meine Meinung
Ich habe “The Scorch Trials” oder “Die Auserwählten - In der Brandwüste” nach dem erscheinen des ersten Filmes gelesen, dieser motivierte mich auch erst dazu, die Bücher zu lesen. Und nun, da auch der zweite Film bald in den Kinos erscheint, musste ich einmal meine Meinung loswerden. Ich war lange ein Fan der Dystopien, Hunger Games, Die Bestimmung, alles dabei. Jetzt bin ich ein wenig  “darüber  hinweg”, aber ab und zu macht es mir trotzdem noch Spaß ein solches Buch zu lesen, solange es gut ist. Und das ist es wirklich. Das Buch nimmt ein erneut in einen Bann, und ich musste einfach wissen wie es weitergeht. Allerdings muss ich sagen, dass ich das erste Buch besser fand als das zweite.


Fazit
Ich würde sagen das zweitbeste Buch der Reihe, von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten